Katzillion: Schlafen mit Katzen 

Das Zusammenleben mit deinem Menschen ist gut, doch bei gewissen Punkten seid ihr euch uneinig? Dann pass jetzt auf! Denn subtile nächtliche Hinweise, geschickt ins Unterbewusstsein geschleust, können dein Leben verändern! 

All diese Tips sind einfach und schnell durchzuführen – ALLEINE MIT DER KRAFT DEINES KÖRPERS!*

*immerhin bist du eine Katze – du hast den Körper eines Gottes!  

 

1. Dein Mensch schläft bei offenem Fenster? Du hättest es gern wärmer? Kein Problem!

-Setze dich ans Fensterbrett und lass dich von der Nachtluft ordentlich frosten. 
-Sobald deine Pforten die Temperatur einer Eisbärentatze zur Wintersonnenwende haben, schleichst du dich unter seine Bettdecke. Also, die Bettdecke des Menschen, nicht des Eisbären. 
-Nun drücke deine kalten Pfoten an die warme, nackte Menschenhaut! 

Das japsen und die grantigen Flüche sind erheiternd und spaßig! Bleibe nun unter der Bettdecke bis deine Pfoten warm sind und wiederhole dann das Spiel, bis er genervt aufsteht und das Fenster schließt. 

2. Gestern gabs wieder Fisch? Diese blöden kleinen Viecher, die du hasst und jedesmal erzählt dein Untertan dir was davon wie gesund Fisch sei? 
Dieses Problem gehört bald der Vergangenheit an!
-Friss abends eine große Portion von dem Fisch. 
-Gehe mit deinem Menschen ins Bett als wäre nichts gewesen. 
-Leg dich auf seine Brust und schlafe tief ein. 
-Wecke ihn morgens mit einem herzhaften Gähnen, lasse dabei den fauligen Fischmauldampf tief aus dir herausströmen, direkt in sein Gesicht. 
-Beobachte sein würgen. 
Wiederhole den Vorgang, sollte sich keine Besserung zeigen. 

3. Du magst deine Katzenstreu nicht? Maßnahmen wie daneben machen sind dir jedoch zu drastisch, du bist eher der subtilere Typ?
Kein Problem! 
-Warte, bis dein Mensch tief und fest schläft. 
-Geh auf dein Kisterl und pinkle dir dabei zielgenau über die Pfoten. Das ist besonders effektiv, wenn du eine langhaarkatze bist! 
-Schleiche dich zu deinem Menschen ins Bett und kuschle dich fest an ihn, Pfoten voran. 
-Warte auf das “oh ja Miez ich hab dich ja auch lieb… was ist denn hier so feucht?! IST DAS PISSE?! HAST DU DIR ÜBER DIE PFOTEN GEPINKELT???!”
Wiederhole den Vorgang, bis sich das gewünschte Ergebnis einstellt. 
Oder auch einfach so – ein lustiger Spaß für alle Katzen!

4. Dein Futter ist scheiße? Dein Mensch kauft immer die selben Dosen mit dieser beknackten grauen Katze drauf? Oder du hast von seinen blöden Versuchen dich auf “gesund” umzustellen genug und willst endlich die knusprigen Dreiecke wieder?
Zeit für die Sprache des Darms!
-Schleiche dich in sein Bett 
-Ringel dich direkt auf seiner Brust zusammen und schnurre beruhigend von deiner Liebe 
-Lass deine Blähungen sprechen! 
So lange, bis er hustend nach Luft ringt. Höre jedoch auf, wenn er grün anläuft. 

5. Dein Mensch verbringt mehr Zeit mit Tinder und Dates als mit dir? Du wirst wegen nächtlicher Aktivitäten mit dem anderen Geschlecht aus dem Schlafzimmer gesperrt? Du vermisst die guten alten Fernsehabende, bei denen du am Schluss den Eisbecher auslecken durftest?
Wir verschaffen der Liebe eine Pause!
-Schleiche dich in sein Bett 
-Lege dich zwischen seine Beine. 
-Lass langsam und unbemerkt die Krallen nach oben wandern, schnurre zur Ablenkung begeistert. 
-Sobald du bei den primären Geschlechtsmerkmalen angekommen bist, beginne zusätzlich zum schnurren zu treten – mit Krallen. 
Mal ehrlich, wer würde schon “das ist von meiner Katze” glauben? Und selbst wenn, würde das nicht viel zu pervers klingen? Glückwunsch – bis das verheilt ist, ist Tinderfreie Zeit! 

  

Du bist eigentlich ganz zufrieden, hättest aber trotzdem gerne mal etwas Action? Probier einen der Tips aus – einfach so! 

Advertisements

One thought on “Katzillion: Schlafen mit Katzen 

  1. The First says:

    Zum Schreien komisch!😂😂😂
    Und sooo wahr!!
    Da schreibt jemand über unsre flauschigen Freunde wie wir sie kennen und lieben!
    ( oder grad aufm Mond wünschen!!)
    Bitte unbedingt weiter so!!😻👍

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s